Will nicht mit Tichy auf eine Bühne - Friedrich Merz lehnt Ehrung ab

Will nicht mit Tichy auf eine Bühne - Friedrich Merz lehnt Ehrung ab

Der CDU-Politiker sollte den Ludwig-Erhard-Preis erhalten. Stiftungs-Vorsitzender ist seit vier Jahren der Journalist Roland Tichy, der einen umstrittenen Blog betreibt.

Düsseldorf. Der CDU-Politiker Friedrich Merz, der in diesem Jahr eigentlich den Ludwig-Erhard-Preis erhalten sollte, hat die Ehrung abgelehnt. Das berichtet das Handelsblatt. Grund ist dem Bericht zufolge der streitbare Stiftungs-Vorsitzende Roland Tichy. Merz habe nicht mit Tichy auf einer Bühne auftreten wollen, zitiert das Handelsblatt aus einer internen Mail. Tichy ist seit vier Jahren Vorstandsvorsitzender der lange sehr angesehenen Stiftung, die ihren Sitz in Bonn hat, betreibt aber auch den Blog „Tichys Einblick“. Dem 62-jährigen früheren Chefredakteur der Wirtschaftswoche wurde in der Vergangenheit immer wieder vorgeworfen, dass er in diesem Blog die Grenze zum Rechtspopulismus überschreite.

Nach der Absage von Merz hätten sich auch fünf Mitglieder aus der Jury des Ludwig-Erhard-Preises zurückgezogen. Laut Handelsblatt fürchten sie, die Erhard-Stiftung nehme wegen Tichys publizistischer Tätigkeit Schaden. Tichy weist das zurück. red

Mehr von Westdeutsche Zeitung