Rezo-Video - Warum Philipp Amthor doch kein Video veröffentlicht

Medienbericht : Rezo-Video: Warum Philipp Amthor doch kein Video veröffentlicht

Anders als zuvor angekündigt, rudert die CDU nun zurück. Es wird kein Antwort-Video von Philipp Amthor auf den Beitrag des in Wuppertal geborenen Youtubers Rezo geben.

Der Youtuber Rezo sorgte mit seiner scharfen CDU-Kritik für Wirbel. Sein Beitrag wurde in den Sozialen Medien heiß diskutiert und millionenfach aufgerufen. Eigentlich sollte am Mittwoch (22.05.) ein Antwort-Video der CDU veröffentlicht werden. Der gleichaltrige Philipp Amthor war auserkoren worden Rezo die Stirn bieten.

Am Donnerstag teilt die CDU nun mit doch kein Video veröffentlichen zu wollen. In einem offenen Brief an Rezo schreibt die Partei warum: Man habe "abgewogen, ob eine Antwort auf derselben Ebene - Video gegen Video - für uns als CDU die richtige, die angemessene Antwort ist. Ob es der notwendigen politischen Auseinandersetzung hilft oder Politik zum Spektakel macht."

Nach Informationen des ZDF sei das Antwort-Video bereits im Kasten gewesen. Gegenüber dem Fernsehsender gab Amthor an, dass „Es (...) eine gemeinsame Entscheidung“ gewesen sei doch nicht in dieser Form auf Rezo zu antworten. „Meine Schlagfertigkeit ist in keiner Weise verloren." Er setze "nicht auf persönliche Eitelkeiten, sondern sachliche Diskussion", führt Amthor gegenüber dem ZDF aus.

Mehr von Westdeutsche Zeitung