NRW Pretzell (AfD) behält vorerst Doppelmandat

Marcus Pretzell, Fraktionsvorsitzender der AFD im NRW-Landtag, will sein Mandat als EU-Abgeordneter noch bis zu den Bundestagswahlen behalten.

 Armin Laschet zu Beginn der Sitzung. Im Hintergrund Marcus Pretzell, der im Vorfeld angekündigt hatte, dass die Afd geschlossen mit Nein stimmen würde.

Armin Laschet zu Beginn der Sitzung. Im Hintergrund Marcus Pretzell, der im Vorfeld angekündigt hatte, dass die Afd geschlossen mit Nein stimmen würde.

Foto: Federico Gambarini

Düsseldorf. Marcus Pretzell, Fraktionsvorsitzender der AFD im NRW-Landtag, will sein Mandat als EU-Abgeordneter noch bis zu den Bundestagswahlen behalten. Damit will er nach eigenen Angaben verhindern, dass der baden-württembergische AfD-Chef Marc Jongen nachrückt, der aber auch für den Bundestag kandidiert und daher nur vorübergehend nach Brüssel und Straßburg wollte.

Pretzell erklärte, finanziell profitiere er von dem Doppelmandat nicht. Es gebe Anrechnungsregeln im Landtag und im EU-Parlament, sodass er unter dem Strich mit beiden Mandaten netto weniger verdiene als nur mit dem Landtagsmandat. (er)

Meistgelesen
Neueste Artikel
Endlich Tempo
Bund und Länder wollen „beschleunigen“ Endlich Tempo
Zum Thema
Aus dem Ressort