1. Politik
  2. Inland

Polizei gestattet Aufbau von Schlafzelten im Altonaer Volkspark

Polizei gestattet Aufbau von Schlafzelten im Altonaer Volkspark

Hamburg (dpa) - Nach der gerichtlichen Genehmigung des Protest-Camps Entenwerder im Südosten Hamburgs haben G20-Demonstranten am Mittwochabend doch noch die Erlaubnis erhalten, auch im Altonaer Volkspark zu übernachten.

Es seien 300 Zelte für jeweils maximal drei Personen in dem Lager genehmigt worden, bestätigten die Anmelder und die Polizei am Abend vor Ort.

Neben den 300 Zelten durften 23 Funktions- bzw. Veranstaltungszelte und 50 Toiletten aufgebaut werden, wie die Rechtsanwältin der Anmelder sagte. Ursprünglich waren 1000 Zelte beantragt worden. Über das Camp im Altonaer Volkspark stritten sich Anmelder und Polizei schon seit Wochen vor den Gerichten.