Ohne Airbag

Ohne Airbag

Wenn Autofahrer zur Kasse gebeten werden — etwa nach ministerialen Geistesblitzen wie einem Aktionstag mit Radarfallen an jeder Straßenecke — ist das Geschrei meist groß. Nichts anderes als staatliche Wegelagerei sei das, zumindest aber Abzocke.

Auch manch Radfahrer könnte angesichts steigender Bußgelder und frisch definierter Tatbestände so reagieren. Bloß haben die Regelungen damit wenig zu tun. Es geht um Sicherheit für diejenigen, die keinen Airbag und im Straßenverkehr wenig zu melden haben.