Merkel will keine CDU-Vorsitzende mehr sein - Merz als Nachfolger?

Nächster Parteitag : Merkel will keine CDU-Vorsitzende mehr sein - Merz als Nachfolger?

Bundeskanzlerin Angela Merkel will beim Parteitag nicht mehr als CDU-Vorsitzende kandidieren. Kanzlerin will sie aber wohl bleiben.

Nach der Ankündigung von Bundeskanzlerin Angela Merkel, nicht erneut als CDU-Vorsitzende zu kandidieren, strebt der frühere Chef der Unionsbundestagsfraktion, Friedrich Merz, einem Bericht zufolge die Nachfolge an. Gegenüber Vertrauten habe Merz geäußert, er sei bereit, sich dieser Verantwortung zu stellen, berichtete die "Bild"-Zeitung am Montag unter Berufung auf das Umfeld des 62-Jährigen. Voraussetzung sei, dass die Partei das wolle.

Nach dem schlechten Abschneiden der CDU bei der Hessen-Wahl hatte Merkel nach Angaben aus Parteikreisen zuvor im CDU-Präsidium angekündigt, nach 18 Jahren den CDU-Vorsitz abgeben. Bislang wollte sich die CDU-Vorsitzende auf dem Parteitag Anfang Dezember in Hamburg zur Wiederwahl stellen. Die Kanzlerin hatte bislang betont, Parteivorsitz und Kanzleramt müssten in einer Hand liegen. Zuletzt war der parteiinterne Druck auf Merkel jedoch stetig gewachsen.

(AFP)
Mehr von Westdeutsche Zeitung