Handwerk wirbt um frustrierte Studenten

Handwerk wirbt um frustrierte Studenten

Berlin (dpa) - Das Handwerk wirbt um Studenten, die von den überfüllten Universitäten und dem hohen Leistungsdruck dort frustriert sind. Handwerkspräsident Otto Kentzler sagte der „Saarbrücker Zeitung“ , die Handwerkskammern hätten damit begonnen, gezielt um diese enttäuschten Studenten zu werben.

Der „Trend zur Akademisierung“ sei fatal. An den „Massen-Universitäten“ gebe rund ein Drittel der Studierenden frühzeitig auf, in naturwissenschaftlichen Fächern würden mit jeder Zwischenprüfung Leistungsschwächere in großer Zahl ausgesiebt. Dagegen bekämen Studenten im Handwerk „eine klare Orientierung - und zwar nach oben“.

Mehr von Westdeutsche Zeitung