EU geht gegen deutsche Ökostrom-Rabatte vor

EU geht gegen deutsche Ökostrom-Rabatte vor

Brüssel. Die EU-Kommission stellt wie erwartet die Ökostrom-Rabatte für energieintensive deutsche Unternehmen infrage. Kommissar Joaquín Almunia leitete am Mittwoch ein Verfahren gegen die Bundesrepublik ein wegen des Verdachts auf unzulässige Beihilfen.

Den Unternehmen drohen nun milliardenschwere Nachzahlungen.

Politik und Wirtschaft warnten daher vor Arbeitsplatzverlusten. In NRW erhalten 400 Unternehmen Nachlässe bei der Umlage. Mit ihr wird die Förderung von Solar- und Windkraftanlagen finanziert. Verbraucher zahlen sie über den Strompreis. 2014 steigen die Kosten auf 23,5 Milliarden Euro. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung