Claudia Roth mit Waffe? Die Grünen-Chefin dementiert

Claudia Roth mit Waffe? Die Grünen-Chefin dementiert

Berlin. Ausgerechnet Claudia Roth: Die Grünen-Politikerin und erklärte Pazifistin muss sich Gerüchten erwehren, sie habe in ihrer Handtasche die Lieblingswaffe von Super-Spion James Bond, eine Pistole Walther PPK, mit sich geführt.

Wie der „Spiegel“ berichtet, habe der Waffenlobbyverein „prolegal“ im Interrnet verbreitet, Roth sei im Jahr 2010 in einer Polizeikontrolle geraten. Dabei sei die Waffe entdeckt worden. Roth habe aber einen gültigen Waffenschein dabei gehabt. „Prolegal“ versprach 2500 Euro Belohnung für Hinweise, die die Gerüchte bestätigen.

Roth zwang den Verein, die Geschichte von der Homepage zu nehmen und verlangt eine Richtigstellung. Zudem nahm sie die Sache mit Humor. Zur fraglichen Zeit sei ihre stärkste Waffe in der Tasche das Parfum „Opium“ gewesen. Mittlerweile habe sie etwas abgerüstet und benutze den Duft „Terre d’Hermès“, sagte sie in einer Grünen-Sitzung. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung