Intime Chats veröffentlicht: AfD-Politiker André Poggenburg bezeichnet eigene Partei als "Rattenloch"

Intime Chats veröffentlicht : AfD-Politiker André Poggenburg bezeichnet eigene Partei als "Rattenloch"

Düsseldorf. "Ich frage mich ernsthaft, was für ein Rattenloch eine Partei oder Fraktion überhaupt sein kann", das hat der Ex-Parteichef der AfD in Sachsen-Anhalt, André Poggenburg, gesagt, nachdem intime Chats von ihm an die Öffentlichkeit gelangt sind.

Das linke Portal "Indymedia" hatte die WhatsApp- und SMS-Nachrichten, die sich Poggenburg mit seiner Affäre geschickt hatte, veröffentlicht. Die Chatverläufe sind zwar mittlerweile wieder gelöscht, dürften Poggenburg jedoch zumindest im privaten Leben einige Probleme machen. Wie er selber berichtet, habe seine Lebenspartnerin die pikanten Nachrichten gar nicht lustig gefunden. Poggenburg erklärte der Volksstimme aus Sachsen-Anhalt, dass er seit der festen Beziehung mit seiner Lebenspartnerin jedoch nur noch schriftlichen Kontakt mit der Affäre gehabt hätte. Treffen hätten dann nicht mehr stattgefunden.

Wie die Mitteldeutsche Zeitung berichet, will Poggenburg nun Strafanzeige gegen unbekannt stellen. Er spricht von einer "ungeheuerlichen" Tat und wirft seinen parteiinternen Gegnern vor mit dem "linken Mob und Feind paktiert" zu haben. red