Wehrlos gegen Kriminelle

Wehrlos gegen Kriminelle

Der Anschlag auf das Einkaufszentrum in Nairobi zeigt zweierlei. Erstens: Gesellschaften sind wehrlos gegen Terroristen, die ihr Leben für vermeintlich höhere Ziele opfern.

Zweitens: Die Islamisten sind ferngesteuerte Mordmaschinen, die sich als Erfüllungsgehilfen von reichen Scheichs mit Allmachtsfantasien verdingen. Es geht nicht um Allah, es geht um Einfluss, Macht und Geld. Hinter Anschlägen wie dem in Nairobi stecken Kriminelle, denen das Handwerk gelegt werden muss.

Dazu kann es notwendig sein, dass vorübergehend Daten gesammelt werden. Ja, der Anschlag hat auch etwas mit Deutschland zu tun. In Nairobi sind wehrlose Menschen ermordet worden. Die Welt horcht auf — auch, weil es jedes andere Land treffen kann.