1. Politik
  2. Ausland

Türkei: Straffreiheit für Vergewaltiger, wenn sie das Opfer heiraten

Gesetzesentwurf in der Türkei : Straffreiheit für Vergewaltiger, wenn sie das Opfer heiraten

Die türkische Regierungspartei AKP will einen Entwurf vorlegen, in dem Vergewaltiger von Minderjährigen straffrei bleiben, wenn sie ihr Opfer heiraten. Der Vorschlag sorgt für internationale Kritik.

Noch in dieser Woche soll der Gesetzesentwurf der Regierungspartei um AKP um Präsident Recep Tayyip Erdogan dem türkischen Parlament vorgelegt werden: Die britische Tageszeitung „Independent“ berichtete, dass laut dem Entwurf Vergewaltiger von Minderjährigen straffrei bleiben könnten, wenn sie ihr Opfer im Anschluss heiraten - voraussgesetzt, die Ehe wird einvernehmlich geschlossen.

Bereits im Jahr 2016 hatte es einen Anlauf für ein ähnliches Gesetz gegeben, der seinerzeit wegen der großen internationalen Empörung aufgegeben wurde. Auch jetzt ist der Aufschrei gegen ein „Marry-your-rapist“-Gesetz riesig. Unter anderem türkische Frauenrechtlerinnen und internationale Organisationen kritisieren den Entwurf scharf.

Vergewaltiger könnten ihre Opfer zur Heirat zwingen. Die Vereinten Nationen warnen, Kindesmissbrauch könnte durch das Gesetz legitimiert werden. Die pakistanische Moderatorin Aleena Farooq Shayk brachte ihren Unmut auf Twitter zum Ausdruck. Das Opfer sei gezwungen „jeden einzelnen Tag mit ihrem schlimmsten Albtraum zu leben“.

(red)