Trump: „Ich bin der Auserwählte“

Handelskrieg mit China : Trump: „Ich bin der Auserwählte“

Dass US-Präsident Donald Trump sein Licht unter den Scheffel stellt, würde wohl niemand behaupten - nun hat er sich selbst als den "Auserwählten" bezeichnet.

Befragt zum Handelskonflikt mit China sagte Trump am Mittwoch: "Das ist nicht mein Handelskrieg. Das ist ein Handelskrieg, der schon lange von anderen Präsidenten hätte geführt werden müssen. Jemand musste es machen."

Dann hob Trump seine Augen zum Himmel, breitete die Arme aus und sagte "Ich bin der Auserwählte." Die Bezeichnung "The Chosen One" trägt in den USA schon jemand: Die Basketball-Legende LeBron James.

Die USA und China stecken seit über einem Jahr in einem erbitterten Handelsstreit fest und überzogen sich seitdem gegenseitig mit Strafzöllen auf Waren im dreistelligen Milliardenwert. Trump hat China wiederholt vorgeworfen, sich nicht an bei Handelsverhandlungen getroffene Zusagen zu halten.

ilo/hcy

(AFP)
Mehr von Westdeutsche Zeitung