Stunde der Diplomaten

Stunde der Diplomaten

Der Abzug der Arabischen Liga ist ein klares Signal an Baschar al-Assad: Er ist in der Region vollends isoliert. Bis auf den Iran findet sich dort kein Staat mehr, der dieses Regime noch stützen will.

Doch ob das ein Vorteil für die Aufständischen ist, ist eher zweifelhaft. Wer jede Achtung verspielt hat, wer auf keine Beobachter mehr Rücksicht nehmen muss, der kann noch brutaler gegen seine Gegner vorgehen.

Der UN-Sicherheitsrat ist das einzige Gremium, das mit massiven Sanktionen noch etwas erreichen könnte. Nun ist es Aufgabe der Diplomaten, China und Russland dazu zu bewegen, endlich eine wirkungsvolle Resolution mitzutragen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung