1. Politik
  2. Ausland

Mindestens elf Kinder bei erneutem Selbstmordanschlag in Afghanistan getötet

Mindestens elf Kinder bei erneutem Selbstmordanschlag in Afghanistan getötet

Kandahar. Bei einem erneuten Selbstmordanschlag in Afghanistan sind am Montag mindestens elf Kinder getötet worden. Der Sprengstoffanschlag wurde im südafghanischen Kandahar auf einen Nato-Konvoi verübt, um den sich zahlreiche Kinder geschart hatten, wie Behördenvertreter mitteilten.

Bei dem Anschlag nahe des Flughafens von Kandahar wurden demnach 16 weitere Menschen verletzt, unter ihnen fünf rumänische Soldaten und zwei afghanische Polizisten.

Bei einem Doppelanschlag in der Hauptstadt Kabul waren am Montagmorgen mindestens 25 Menschen getötet worden. Unter den Opfern waren auch der AFP-Fotograf Shah Marai und fünf weitere Journalisten. Den Anschlag in Kabul reklamierte die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) für sich. fs/ju AFP