Der Westen sollte Putin helfen

Der Westen sollte Putin helfen

Wladimir Putin regiert heute ein völlig anderes Russland als bei seinem ersten Amtsantritt vor zwölf Jahren. Zur Millenniumswende lag das Riesenreich nach einem Chaos-Jahrzehnt unter Boris Jelzin am Boden.

Es ist Putins Verdienst, dem Land neue Stabilität und Stärke verliehen zu haben. Zur Wahrheit gehört allerdings auch, dass seine Mittel selten den Zweck heiligten. Er ließ unliebsame Gegner auch ohne rechtsstaatliches Verfahren einsperren.

Das Land braucht eine Modernisierung in allen Lebensbereichen. Der Westen kann und sollte Putin dabei helfen. Es ist höchste Zeit für einen echten Neustart, der durchaus möglich ist, ohne die demokratische Opposition zu verraten.