1. Politik
  2. Ausland

Britische EU-Fans erreichen symbolischen Sieg gegen Anti-EU-Lied

Stunden vor Brexit : Britische EU-Fans erreichen symbolischen Sieg gegen Anti-EU-Lied

Britische EU-Fans erreichen einen symbolischen Sieg gegen das Anti-EU-Lied wenige Stunden vor dem Brexit. Britische EU-Fans bringen Beethovens "Ode an die Freude" in die Charts

Wenige Stunden vor dem Brexit haben britische EU-Fans einen letzten symbolischen Sieg gefeiert: Sie brachten Ludwig van Beethovens "Ode an die Freude", die offizielle Hymne der Europäischen Union, am Freitag auf Platz 30 der britischen Charts - und damit deutlich vor das Anti-EU-Lied "17 Million Fuck-Offs". Das Lied von dem Komiker Dominic Frisbey landete nach Angaben der Chart-Herausgeber lediglich auf Platz 43.

Gegner und Befürworter des Brexit hatten dazu aufgerufen, ihre jeweiligen Lieder an die Spitze der britischen Charts zu wählen. Dies gelang zwar keiner der beiden Seiten. Dennoch hatte schließlich der letzte Satz von Beethovens 9. Sinfonie, eingespielt vom Johann-Strauss-Orchester unter der Leitung des Stargeigers André Rieu, die Nase vorn. In dieser Woche wurde überdies kein Lied von den Briten so oft heruntergeladen wie die Europahymne.

Der Titel "17 Million Fuck-Offs" bezieht sich auf die 17,4 Millionen Briten, die beim Referendum 2016 für den EU-Austritt Großbritanniens gestimmt hatten. Frisby hat seinen Song, der auf die Elite in Brüssel und London und prominente Brexit-Befürworter abzielt, eigens um eine neue Strophe ergänzt, um den EU-Austritt Großbritanniens zu feiern.

An der Spitze der britischen Charts lag am Freitag ein Stück des schottischen Sängers Lewis Capaldi. Der Titel lautet: "Before you go" (Bevor du gehst).

(AFP)