Alle Ausland-Artikel vom 01. Januar 2013
Kompromiss im US-Etatstreit

Kompromiss im US-Etatstreit

Washington (dpa) - Im erbitterten US-Haushaltsstreit haben Demokraten und Republikaner die weltgrößte Volkswirtschaft mit einem Kompromiss wohl vor schwerem Schaden bewahrt. Die Einigung kam am Neujahrstag buchstäblich auf den letzten Drücker zustande.

Widerspruch

Widerspruch

Die Worte des nordkoreanischen Machthabers lassen aufhorchen: Die Beton-Kommunisten gehen auf den Nachbarn zu, mit dem sie sich immer noch im Kriegszustand befinden. Allerdings steht der jüngste Raketenstart im krassen Widerspruch zu den schönen Worten Kim Jong Uns.

Syrien: Regimetreue Milizen enthaupten 23 Menschen

Syrien: Regimetreue Milizen enthaupten 23 Menschen

Damaskus (dpa) - In Syrien gehen zu Beginn des neuen Jahres Blutvergießen und Gräueltaten unvermindert weiter. Regimegegner berichteten am Neujahrstag von einem weiteren Massaker. Angehörige der regimetreuen Schabiha-Miliz hätten in dem Dorf Maan in der Provinz Hama 23 Menschen enthauptet.

Papst: Hoffnung auf Frieden nicht aufgeben

Papst: Hoffnung auf Frieden nicht aufgeben

Vatikanstadt (dpa) - Papst Benedikt XVI. hat sich in seiner Neujahrspredigt im Petersdom gegen Ungleichheit, Egoismus und einen ungeregelten Finanzkapitalismus ausgesprochen.

Nordkoreas Machthaber will "radikalen Umschwung"

Nordkoreas Machthaber will "radikalen Umschwung"

Seoul (dpa) - Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat die Verbesserung der Lebensbedingungen im Land zum obersten Ziel im neuen Jahr erklärt und zum Ende der Feindschaft zu Südkorea aufgerufen. 2013 werde ein Jahr „großer Schöpfungen und Veränderungen sein, die einen radikalen Umschwung bewirken“.

Nach Enthüllungen über Chinas Führer: Journalist ausgewiesen

Nach Enthüllungen über Chinas Führer: Journalist ausgewiesen

Peking (dpa) - Nach Enthüllungen der „New York Times“ über die großen Reichtümer der Familien chinesischer Führer ist einer ihrer Korrespondenten aus China ausgewiesen worden. Der 45-Jährige Chris Buckley musste das Land verlassen, weil ihm eine Verlängerung seines Journalistenvisums verweigert wurde.

Irland übernimmt EU-Ratspräsidentschaft

Irland übernimmt EU-Ratspräsidentschaft

London/Dublin/Nikosia (dpa) - Zum Jahresbeginn hat Irland die EU-Ratspräsidentschaft von Zypern übernommen. In den kommenden sechs Monaten, in denen das Land nun die Geschäfte der EU-Mitgliedsstaaten führt, wolle man für „neue Hoffnung, neue Möglichkeiten und neues Selbstvertrauen in unsere Menschen“ sorgen,.

Sorge um Hillary Clinton

Sorge um Hillary Clinton

Washington (dpa) - Die US-Außenministerin Hillary Clinton muss wegen eines Blutgerinnsels im Kopf in einem New Yorker Krankenhaus behandelt werden. Das Gerinnsel befinde sich hinter dem rechten Ohr zwischen Schädeldecke und Gehirn, teilten Clintons Ärzte am Montag mit.