Abtreibungen und Homo-Ehen in Nordirland erlaubt

Gesetze angepasst : Abtreibungen und Homo-Ehen in Nordirland erlaubt

In Nordirland ist in der Nacht zum Dienstag eine neue Gesetzgebung in Kraft getreten, nach der künftig Abtreibungen unter bestimmten Bedingungen und Homo-Ehen erlaubt sind.

Die Änderungen waren zuvor im Sommer vom britischen Unterhaus in London beschlossen worden, wie britische Medien berichteten. Dadurch werden die Regelungen denen in den anderen Teilen Großbritanniens angepasst.

Erste gleichgeschlechtliche Eheschließungen würden zum Valentinstag im kommenden Jahr erwartet. Bei Abtreibungen galten in Nordirland bisher strenge Gesetze aus dem 19. Jahrhundert, die Schwangerschaftsabbrüche nur bei ernsthaften Gesundheitsgefährdungen der Mütter erlaubten.

(dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung