30 Jahre Mauerfall: Zeitzeugen gesucht

Aufruf : 30 Jahre Mauerfall: Zeitzeugen gesucht

Erinnern Sie sich noch daran, was Sie gemacht haben, als die Mauer fiel? Wir möchten diese persönlichen Erlebnisse sammeln. Wenn Sie mitmachen wollen, schicken Sie uns Ihre Geschichte.

30 Jahre deutsche Einheit: 1989 wurden nach 40 Jahren Teilung die innerdeutschen Grenzen geöffnet und es sollte zusammenwachsen, „was zusammengehört“.

Während einer Pressekonferenz gibt Politbüro-Mitglied Günter Schabowski eine neue Reiseregelung bekannt. Noch in der gleichen Nacht stehen Zehntausende Ostberliner an den Grenzen zum Westen, die Schlagbäume werden schließlich geöffnet. Was lange keiner für möglich gehalten hatte, wird am 9. November 1989 wahr: Deutschland wird wieder eins.

Für unsere Berichterstattung suchen wir Ihre Mauerfall-Geschichte. Was haben Sie erlebt? Was verdanken Sie dem Mauerfall bis heute?Wenn Sie mit einer Veröffentlichung sowohl in der gedruckten Zeitung als auch auf unseren digitalen Kanälen einverstanden sind, schicken Sie uns Ihre Geschichte und Bilder per E-Mail an zentralredaktion@wz.de oder digitalredaktion@wz.de oder per Post an Westdeutsche Zeitung, Königsallee 27, 40212 Düsseldorf, Stichwort „Mauerfall“. Bitte geben Sie ihren Namen, Wohnort und eine Telefonnummer für Rückfragen an. Einsendeschluss ist der 6. November.

Foto: dpa/Grafik wz/dpa
(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung