Paradieshafen soll viel mehr Platz kriegen

Paradieshafen soll viel mehr Platz kriegen

Studie für den Sporthafen in Lörick liegt bald vor.

Seit Jahren wird in Lörick über eine Erweiterung des idyllisch gelegenen Paradieshafens diskutiert. Vor allem die Vereine im 2016 gegründeten Wassersportzentrum haben immer wieder über Platzmangel und auch über zu geringe Wassertiefen bei einem niedrigen Rheinpegel geklagt. Im Sportausschuss teilte die Verwaltung am Mittwoch auf Anfrage der CDU mit, dass mittlerweile eine Machbarkeitsstudie vorliege, die nun nur noch intern abgestimmt werden müsse.

Sportamtsleiter Stefan Bösel sprach von drei Varianten zur „Sicherung und Vergrößerung der nutzbaren Hafenfläche“, konkret könnte die um 84 Prozent vergrößert werden. Auch eine Vertiefung des natürlichen Hafenbeckens ist Bestandteil der Studie. Bösel kündigte abschließende Gespräche der Stadt mit den Vereinen an.

Allerdings gibt es durchaus Widerstand gegen die Ausbaupläne, protestiert hatte bereits die DLRG, die ebenfalls in Lörick heimisch ist. Und Monika Lehmhaus (FDP) warnte schon einmal, dass es „große Bedenken in der Bevölkerung vor Ort gibt“. A.S.

Mehr von Westdeutsche Zeitung