1. Panorama

Zwischenfall in London: Augenzeugen berichten von Schüsse

Zwischenfall in London: Augenzeugen berichten von Schüsse

London. Im Zentrum Londons hat es nach Polizeiangaben am Freitagnachmittag einen schweren Zwischenfall an der U-Bahnstation Oxford Circus gegeben. Scotland Yard rief Menschen auf, Gebäude aufzusuchen oder das Areal zu meiden.

Augenzeugen berichteten, dass sie Schüsse gehört hätten.

Dieses Videostandbild zeigt in der Nähe der U-Bahnstation Oxford Circus in London (Großbritannien) flüchtende Menschen. Scotland Yard rief die Menschen auf, Gebäude aufzusuchen oder das Areal zu meiden. Foto: Uncredited/AP/dpa

„Die Lage ist total unübersichtlich“, sagte ein Mitarbeiter der Deutschen Presse-Agentur, der sich in einem nahegelegenen Restaurant versteckte. „Niemand weiß hier, was los ist. Eben sind alle Menschen in die eine Richtung geflüchtet, jetzt rennen Dutzende in die andere Richtung.“

Blick auf die Straße vor dem London Palladium in der Nähe der U-Bahnstation Oxford Circus in London (Großbritannien) nachdem die U-Bahnstation evakuiert wurde. Foto: Yui Mok

Die U-Bahn-Stationen Oxford Station und Bond Street wurden geschlossen. Die Züge hielten dort nicht mehr an. Die Polizei um 18:42 Uhr auf Twitter mit, dass sie weder verdächtige Personen ausmachen konnten, noch wurden Beweise für mögliche Schüsse gefunden. Trotzdem fordert sie weiterhin die Menschen auf, in Gebäuden sich aufzuhalten. dpa/red