Zwei Menschen an Schweinegrippe gestorben

Zwei Menschen an Schweinegrippe gestorben

Hannover (dpa). Zwei Menschen sind in Niedersachsen an der Schweinegrippe gestorben. Ein dreijähriges Mädchen und ein 51 Jahre alter Mann erlagen in den vergangenen Tagen im Göttinger Uniklinikum dem Virus.

Das teilte das Gesundheitsministerium am Montag in Hannover mit.

Die Schweinegrippe hat bisher in Deutschland insgesamt mehr als 250 Tote gefordert. Die meisten Erkrankungen waren von Herbst 2009 bis August 2010 aufgetreten. Danach war die Welle abgeebbt. Influenza-Experten raten aber zu einer Impfung.

Die aktuelle Grippe-Impfung umfasst auch eine Komponente gegen die Schweinegrippe, ein Extra-Schutz ist nicht mehr notwendig.

Mehr von Westdeutsche Zeitung