Technik Arzttermin per KI: Doctolib übernimmt Telefonassistenten

Berlin · Ein Arzttermin ohne lästige Warteschleife? Das geht schon jetzt über die Terminplattform Doctolib. Doch auch für Anrufe will das Unternehmen jetzt eine Lösung finden.

Patientinnen und Patienten sollen über die automatische Telefonassistenz Termine vereinbaren, absagen oder verschieben.

Patientinnen und Patienten sollen über die automatische Telefonassistenz Termine vereinbaren, absagen oder verschieben.

Foto: Hannes P Albert/dpa

Die Ärzteplattform Doctolib übernimmt den Berliner Anbieter von KI-basierten Telefonassistenten, Aaron.ai. Das Unternehmen wolle damit sein Portfolio erweitern und es Arztpraxen künftig ermöglichen, Termine automatisch über das Telefon organisieren zu lassen, wie Doctolib mitteilte.

Zum vereinbarten Kaufpreis wurde zunächst nichts bekannt. „Doctolib integriert Aaron.ais KI-Lösung in seine Praxissoftware und schafft damit Abhilfe bei einer zentralen Herausforderung für Arztpraxen: Telefonanrufe, die im Schnitt einen Zeitaufwand von 45 Stunden im Monat bedeuten“, hieß es.

Patientinnen und Patienten könnten über die automatische Telefonassistenz Termine vereinbaren, absagen oder verschieben, ohne es mehrfach versuchen zu müssen oder in der Warteschleife zu landen. Aaron.ai habe die Technik unter anderem zusammen mit einer Tochtergesellschaft der Humboldt-Universität entwickelt und vertrieben, hieß es weiter. Doctolib wiederum ist ein französisches Technikunternehmen im Gesundheitssektor. Es ist vor allem bekannt für seine Online-Terminbuchungsplattform.

© dpa-infocom, dpa:240522-99-119817/2

(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort