1. Panorama

US-Milliardär Charles Simonyi: Weltraumtourist will fein kochen

US-Milliardär Charles Simonyi: Weltraumtourist will fein kochen

Ausflug ins All: Der US-Milliardär Charles Simonyi will auf der Raumstation ISS für die Besatzung ein Menü zubereiten. Der 58-Jährige lässt sich seinen achttägigen Ausflug rund 16 Millionen Euro kosten.

Baikonur. Charles Simonyi ist es gewohnt, Träume in Realität umzusetzen und auch hochgesteckte Ziele zu erreichen. Doch so hoch wie diesmal wollte er noch nie hinaus: Am Montag Abend ging er an Bord der Weltraumstation ISS.

Am 20. April soll Simonyi mit der bisherigen ISS-Besatzung, dem Russen Michail Tjurin und dem US-Astronauten Miguel Lopez-Alegria, zur Erde zurückkehren.

Zur Person: Er wurde am 10. September 1948 als Károly Simonyi in Budapest geboren. Mit 17 Jahren wanderte er aus Ungarn aus, arbeitete kurz in Dänemark und studierte dann Mathematik und Informatik in den USA.

Karriere: Simonyi arbeitete von 1981 an für Microsoft und entwickelte die Programme Word und Excel mit. 2002 gründete er sein eigenes Software-Unternehmen. Er gehört heute zu den 400 reichsten US-Bürgern und lässt sich seinen achttägigen Weltraum-Ausflug rund 16 Millionen Euro kosten.