1. Panorama

Umfrage: Viele Deutsche nicht besorgt wegen Coronavirus

ARD-"Deutschlandtrend" : Umfrage: Viele Deutsche nicht besorgt wegen Coronavirus

Angst vor Ansteckung mit dem Coronvirus haben die Deutschen nicht. Jedoch nimmt das Vertrauen in die Behörden ab.

Den meisten Deutschen bereitet die Ausbreitung des Coronavirus weiterhin keine Angst. Drei Viertel der Befragten einer am Donnerstag veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap für den ARD-"Deutschlandtrend" gaben an, die Sorge vor eigener Ansteckung oder der von Familienmitgliedern sei weniger groß beziehungsweise klein. Bei knapp einem Viertel war die Sorge mit 17 Prozent jedoch groß oder mit sechs Prozent sehr groß.

Noch im Februar hatten sich insgesamt deutlich weniger Menschen verängstigt geäußert: Fast neun von zehn Befragten gaben in der Umfrage im vergangenen Monat an, sie hätten weniger große oder keine Sorge. Der Wert war also 13 Prozentpunkte höher als in der aktuellen Umfrage.

Auch das Vertrauen der Bürger in die Behörden und Gesundheitseinrichtungen nimmt demnach ab. Zwei Drittel waren der aktuellen Umfrage zufolge der Meinung, die Institutionen hätten die Situation alles in allem unter Kontrolle. Das sind 16 Prozentpunkte weniger als im Februar. Dagegen gewann Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) an Zustimmung - sein Zufriedenheitswert stieg im Vergleich zum Vormonat um sieben Prozentpunkte auf 51 Prozent.

Drei Viertel der Befragten gaben demnach an, sich als vorbeugende Maßnahmen gegen eine Infektion häufiger die Hände zu waschen. Nur etwas mehr als jeder Zehnte erklärte jedoch, Hamsterkäufe zu tätigen. Infratest dimap befragte am Montag und Dienstag 1002 Wahlberechtigte telefonisch. Die Fehlertoleranz liegt bei zwischen 1,4 und 3,1 Prozentpunkten.

(AFP)