Tennisspielerin Sabine Lisicki: Nervenstark beim Aufschlag

Tennisspielerin Sabine Lisicki: Nervenstark beim Aufschlag

Die 18-jährige Sabine Lisicki aus Berlin sorgt bei ihrem ersten Grand-Slam-Turnier für Furore. Zur Belohnung wurde sie für das deutsche Fed-Cup-Team nominiert.

<

p class="text"><strong>Melbourne. Auf ihrer Homepage lief die sensationelle Neuigkeit aus der Ferne sofort als "breaking news" durchs Bild: Die 18 Jahre alte Sabine Lisicki steht bei ihrem ersten Grand-Slam-Turnier in der dritten Runde. "Hut ab vor dieser Leistung. Sich in diesem Alter beim ersten großen Turnier so zu präsentieren, macht Mut für die Zukunft", sagte Bundestrainerin Barbara Rittner nach dem überzeugenden 6:1, 7:5-Erfolg gegen die Ukrainerin Maria Korytzewa am Donnerstag.

Zuvor hatte Lisicki bereits die Weltranglisten-16. Dinara Safina (Russland) bezwungen, die kleine Schwester von Marat Safin. Lisicki ist damit die einzige von acht gestarteten deutschen Tennisspielerinnen, die bei den Australian Open noch dabei ist.

An ihrem langfristigen Ziel lässt Lisicki, die die Schweizerin Martina Hingis "wegen ihrer schlauen Spielweise" und die Französin Mary Pierce "wegen ihrer Power in den Schlägen" bewundert, ohnehin keinen Zweifel: "Ich will die Nummer eins der Welt werden", sagte sie unverblümt.

Vor zwei Jahren warf sie ein Ermüdungsbruch im Fuß zurück, doch jetzt soll es stetig Richtung Weltspitze gehen. "Jeder Sieg hier bringt sie weit nach vorne, damit kommt sie den Hauptfeldern näher," sagt ihr Vater und Coach Robert Lisicki. "Wir haben viel Geld investiert, und Sabine hat einen schweren Weg hinter sich. Ich bin sehr stolz."

Mehr von Westdeutsche Zeitung