Talk Talk - Sänger und Bandgründer Mark Hollis ist tot

„It’s My Life“: Talk Talk - Sänger und Bandgründer Mark Hollis ist tot

Mark Hollis ist tot. Der Sänger, Gründer und Songschreiber von Talk Talk starb im Alter von 64 Jahren, wie mehrere Medien übereinstimmend berichten.

In den sozialen Medien verbreitete sich die Nachricht vom Tod des Sängers und Gründers der britischen Band Talk Talk. Hollis Tod hatte am Montag der verschwägerte Cousin und Musikdirektor, Anthony Costello, bekanntgegeben. Eine offizielle Bestätigug steht noch aus. Die Todesursache ist unbekannt.

Der Brite gründete die Band Talk Talk im Jahr 1981 zusammen mit Paul Webb und Lee Harris. Fünf Alben veröffentlichte das Trio bis 1991, ein Jahr später löste sich die Band auf. Zu ihren großen Hits gehörten Lieder wie „Talk Talk“, „It’s My Life“ und „Such A Shame“. 1998 veröffentlicht Hollis noch einmal ein Solo-Album. Kurz nach Veröffentlichung zog sich der scheue Sänger aus dem Musikgeschäft und der Öffentlichkeit zurück.

Geboren wurde Hollis am 4. Januar 1955 in Tottenham, England.

Bassist Paul Webb, alias Rustin Man, kondolierte auf Facebook. „Ich bin sehr geschockt und traurig, als ich die Nachricht von Mark Hollis hörte. Musikalisch war er ein Genie und es war eine Ehre und ein Privileg, mit ihm in einer Band gewesen zu sein“, schreibt er.

Tim Pope, Filmregisseur von Musikvideos, schreibt auf Twitter: „Auf Wiedersehen Mark Hollis von Talk Talk. Beileid an seine schöne Familie. Wir hatten viele, viele Lacher zusammen.“

(dw)
Mehr von Westdeutsche Zeitung