1. Panorama

Tegel und Schönefeld: Streik an Berliner Flughäfen hat Folgen für NRW-Reisende

Tegel und Schönefeld : Streik an Berliner Flughäfen hat Folgen für NRW-Reisende

Berlin/Düsseldorf. Die ausgedehnten Streiks an den Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld haben auch weitere Folgen für Reisende aus und nach NRW. An den größeren Flughäfen in Düsseldorf und Köln fielen bereits am Montag Dutzende Flüge in die Hauptstadt und aus Berlin aus.

„Das dürfte sich fortsetzen“, sagte eine Sprecherin des Airports in Düsseldorf. Über konkrete Planungen informierten die betroffenen Fluglinien allerdings kurzfristig. „Ein Flughafen ist ja lediglich der Parkplatz, wir haben keinen Einfluss auf die Pläne.“

Nach Angaben von Montag müssen Reisende bis Mittwochmorgen mit Flugausfällen aus und nach Berlin rechnen. Der am Montagmorgen begonnene Streik des Bodenpersonals werde bis 5.00 Uhr am Mittwoch verlängert, teilte die Gewerkschaft Verdi mit.

Am Montag wurden wegen des Ausstands fast alle Flüge von und nach Berlin gestrichen. In Düsseldorf wurden mehr als 30 Starts und Landungen annulliert, am Flughafen Köln/Bonn 36 der insgesamt 50 Flüge aus und nach Berlin.

Die Gewerkschaft fordert in dem Tarifkonflikt bei einer Vertragslaufzeit von zwölf Monaten einen Euro mehr pro Stunde für die Mitarbeiter des Bodenpersonals. Schon am Freitag waren Hunderte Flüge in Tegel und Schönefeld ausgefallen. dpa