Sorge um Tagesschau-Sprecher - Jan Hofer meldet sich aus Krankenhaus

„Apathisch gewirkt“ : Sorge um Tagesschau-Sprecher - Jan Hofer meldet sich aus Krankenhaus

Sprecher Jan Hofer moderierte am Donnerstagabend die Tagesschau. Doch die Sendung endete nicht wie geplant. Später am Abend meldet sich der Sprecher aus einem Hamburger Krankenhaus.

Am Donnerstagabend moderierte Sprecher Jan Hofer die Tagesschau um 20.15 Uhr. Mehrmals versprach sich Hofer. Am Schluss moderierte der gebürtige Weseler die Sendung nicht ab, sondern die Kamera blieb auf einen apathisch wirkenden Hofer stehen. Der musste sich am Tisch abstützen. Dann beendete die ARD die Sendung plötzlich. Später meldet sich Hofer aus einem Krankenhaus in Hamburg.

In den sozialen Medien machten sich die Zuschauer Sorgen um die Gesundheit von Hofer und fragten „Was war los?“

„Was war denn eben mit Jan Hofer los @tagesschau? Viele Versprecher und keine Abmoderation nach dem Wetter. Ist der Mann gesund?“ fragt ein Nutzer. Ein anderer schreibt „Jan Hofer zusammengebrochen? Habt ihr die Tagesschau gesehen? #JanHofer“.

Jan Hofer bedankt sich für Genesungswünsche

„Gute Besserung an Jan Hofer hoffe alles ist gut #tagesschau, wünscht ein anderer Nutzer dem Nachrichtensprecher.

Meldung aus dem Krankenhaus

„Am Ende der "Tagesschau" wurde es Jan Hofer schlecht, sodass er die Schlussmoderation nicht wie geplant lesen konnte. Möglicherweise ist ein Infekt, mit dem er kürzlich zu tun hatte, noch nicht vollständig auskuriert“, teilte der Chefredakteur ARD-aktuell, Kai Gniffke, der Deutschen Presse-Agentur mit. Zurzeit lasse sich Hofer ärztlich untersuchen.

Auf Twitter beruhigte der Sender die Zuschauer und bedankte sich für die Genesungswünsche.

Knapp eine dreiviertel Stunde nach der Sendung gab der Sender auf seiner Webseite bekannt: „Jan Hofer geht es wieder deutlich besser“.

Jan Hofer twitterte noch am Abend aus dem Krankenhaus. „Herzlichen Dank für die vielen guten Wünsche. Ich bin gerade im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf durchgecheckt worden. Keinerlei Auffäligkeiten. Ich nehme an, dass ich ein Medikament nicht vertrage, dass ich seit heute wegen einer verschleppten Grippe nehmen muss“, schreibt er auf Twitter.

Das ZDF reagierte darauf und twitterte zurück. „Gute Besserung auch vom Mainzer Lerchenberg.“

Schon im November 2016 hatte Jan Hofer eine Moderation der „Tagesthemen“ aus gesundheitlichen Gründen abgebrochen. Seine Kollegin Caren Miosga sprang für ihn ein. Damals hatte Hofer ein Magen-Darm-Virus.

Zu Hofers Alter gibt es unterschiedliche Angaben in der Öffentlichkeit - er ist wohl im Januar entweder 67 oder 69 Jahre alt geworden. Seit 2004 ist Hofer Chefsprecher bei der „Tagesschau“ im Ersten.

(dw/dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung