Sonne und Regen im Wechsel

Sonne und Regen im Wechsel

Offenbach (dpa) - Heute scheint im Osten und Südosten zunächst die Sonne, und es ist noch trocken. Am Nachmittag kommen dort Schauer und Gewitter auf, die vom Schwarzwald bis zum westlichen Alpenrand hin am Abend in anhaltenden Regen übergehen, teilt der Deutsche Wetterdienst in Offenbach mit.

Im Norden und Westen beginnt der Tag schon mit dichten Wolken und teils schauerartigen Regenfällen. Am Nachmittag lockert die Bewölkung im Westen und Nordwesten wieder auf, es gibt aber noch örtliche Schauer. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 17 Grad in der Eifel und bis zu hochsommerlichen 26 bis 30 Grad vom Oderbruch über die Lausitz bis nach Südostbayern. Der anfangs schwache bis mäßige Südwind frischt im Laufe des Tages auf und dreht auf West.

In der Nacht zum Montag regnet es von Mecklenburg-Vorpommern über den östlichen Mittelgebirgsraum bis zum Alpenrand noch längere Zeit. In den Alpen sinkt die Schneefallgrenze auf etwa 2000 Meter. Im Norden und Westen ist es teils wolkig teils klar, aber meist trocken. Die Temperatur geht auf 16 Grad im Nordosten und bis 9 Grad im Allgäu zurück.

Mehr von Westdeutsche Zeitung