1. Panorama

Selfie-König Macron löst Hype auf Twitter aus

Selfie-König Macron löst Hype auf Twitter aus

Aachen. Dem französischen Staatspräsident Emmanuel Macron wurde am Donnerstag der Internationale Karlspreis verliehen. Diese Gelegenheit nutzte er für ein Selfie mit dem bunt gemischten Publikum, das er später auf seinem Twitter-Account

lang=de">@EmmanuelMacron veröffentlichte. Dort schreibt er: "Wer hat gesagt Europa hätte keine Zukunft?"

Macrons Selfie wurde von der Netzgemeinde positiv aufgenommen und generierte bis jetzt mehr als 2.500 Likes. Noch viel spannender ist jedoch der Hype, den Macron mit seinen Selfies bereits vergangenes Jahr auslöste: Ein Macron-Selfie-Generator ermöglicht es nun allen, den beliebten Franzosen in eigene Bilder einzufügen. Sich daraus einen Spaß zu machen, lassen sich die Twitter-Nutzer natürlich nicht entgehen.

Das Original-Selfie zeigt Macron 2017 zusammen mit seinem "En mache"-Team.

Schaut man sich die Twitter-Beiträge unter dem Hashtag #MacronSelfie an, wird schnell klar, dass der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. Laurent Guyot fügt den Staatspräsidenten beispielsweise zum Selfie beim Abendessen hinzu.

Der französische Radiosender RFM integriert Macron kurzerhand auf dem neuen Gruppenbild.

Alix Bühl (@AlixBuhl) hingegen degradiert den Staatsmann spontan zu einem von Schneewittchens sieben Zwergen.

Macron ging in Aachen spontan auf die Menschen zu, schüttelte sehr viele Hände und ließ sich fotografieren.