Schlittschuhe am besten nachmittags kaufen

Schlittschuhe am besten nachmittags kaufen

Köln (dpa/tmn) - Wer neue Schlittschuhe braucht, sollte am besten an einem Nachmittag zum Einkauf losziehen. Denn dann sind die Füße dicker als morgens. Es empfiehlt sich zudem, auf das Prüfsiegel zu achten.

Schlittschuhe bieten guten Halt, wenn sie fest am Fuß sitzen, ohne zu drücken. Wichtig ist auch, dass sie nicht zu groß sind. Der TÜV Rheinland in Köln rät, die Schuhe am Nachmittag zu kaufen, weil die Füße dann etwas dicker als morgens sind. Ein früh am Tag gekaufter Schuh könnte zu eng sein.

Kunden achten bei der Auswahl am besten auf das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit, das nach der Norm EN 15638 von unabhängigen Prüfinstituten vergeben wird. Dabei kontrollieren die Experten insbesondere, wie gut Schuh und Kufe verbunden sind, wie hart die Kufe ist und ob die Kappen einem Aufprall standhalten. Damit sich Schlittschuhläufer bei einem Sturz auf dem Eis nicht verletzen, sollten sie Helm, Handschuhe und Gelenkschützer tragen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung