Schauspieler Robin Williams litt an Parkinson

Schauspieler Robin Williams litt an Parkinson

Witwe teilt mit, dass ihr Ehemann die Krankheit im frühen Stadium hatte.

Tiburon. Hollywood-Schauspieler Robin Williams litt an der Parkinson-Krankheit im frühen Stadium. Dies teilte seine Frau Susan Schneider mit. Der 63-Jährige hatte sich am Montag das Leben genommen. Schneider zufolge hatte Williams seine Alkoholprobleme im Griff. Er habe „mutig“ gegen seine Depression angekämpft. Der Schauspieler habe sich in einer frühen Phase der Parkinson-Krankheit befunden. „Er war noch nicht so weit, dies öffentlich mitzuteilen.“

Der dreifache Vater und Oscar-Preisträger war in seinem Haus im kalifornischen Tiburon tot aufgefunden worden. Williams litt seiner Sprecherin zufolge schon seit längerem unter schweren Depressionen und war lange alkoholsüchtig gewesen.

„Ein wahrer Freund. Ich wünsche ihm Frieden“, schrieb Michael J. Fox bei Twitter über Williams. Fox ist 53 Jahre alt und weiß seit 1991 von seiner Erkrankung. Er ist in den USA das bekannteste Gesicht im Kampf gegen die Schüttellähmung und deutlich von ihr gezeichnet. Nun reagierte er „fassungslos“. dpa

Mehr von Westdeutsche Zeitung