Sabine Kehm: Die Frau, die über Schumi wacht

Sabine Kehm: Die Frau, die über Schumi wacht

Sabine Kehm ist die Managerin des Formel-1-Stars. Seine Frau Corinna soll ihm geraten haben, sie zu engagieren.

Stuttgart/Gland. Sie ist zierlich und nicht besonders groß, doch an ihr kommt keiner so schnell vorbei: Sabine Kehm (43) ist seit zehn Jahren an der Seite von Formel-1-Star Michael Schumacher (41). Wer zu ihm will, muss zuerst zu ihr. Bis zu seinem Rückzug vom Rennsport war sie seine Pressesprecherin und Medienberaterin, seit dem Comeback ist sie seine Managerin - die wichtigste Frau nach seiner Ehefrau Corinna.

Eine Karriere, die sie zunächst selbst überrascht haben dürfte. Sabine Kehm hat in den 90er Jahren als Journalistin gearbeitet und über die Formel 1 geschrieben. Irgendwann bekam sie auch Interviews mit Schumacher, und die sollen Medienberichten zufolge seiner Frau Corinna gut gefallen haben: Man merkte sich ihren Namen.

Als sich der Formel-1-Pilot 1999 bei einem Unfall ein Bein gebrochen hatte, fragte Kehm wieder mal nach einem Interview. Es kam tatsächlich ein Anruf von Schumachers Manager Willi Weber. Erst jubelte sie über den Termin bei dem Rennfahrer, dann über den neuen Job.

Der erforderte ständige Mobilität zwischen Monaco, Malaysia und Brasilien und bestand vor allem darin, das riesige öffentliche Interesse an Schumacher zu bändigen. Bei jedem TV-Interview steht sie bis heute unmittelbar hinter ihm und schneidet das Gespräch mit. "Michael ist eher ein zurückhaltender Typ", sagt Kehm. Deshalb sorgt sie dafür, dass der Mediendruck auf ihn nicht zu groß wird.

Das Vertrauen zwischen den beiden wuchs rasch. Kehm beschreibt das Verhältnis laut "Bild" als "sehr freundschaftlich, wir verstehen uns wirklich gut. Das gilt für die ganze Familie". Derzeit soll sie auf dem Anwesen der Schumachers im schweizerischen Gland wohnen, weil sie noch keine eigene Wohnung gefunden hat.

Denn mit seinem Comeback als Mercedes-Pilot hat der siebenmalige Weltmeister seine Vermarktung neu geordnet: "Ich habe entschieden, meine geschäftlichen Dinge mehr und mehr selbst in die Hand zu nehmen. Daher werden künftig alle Management-Tätigkeiten von meinem Büro abgewickelt und koordiniert. Managing Director dieses Büros ist Sabine Kehm." Sein bisheriger Manager Willi Weber soll sich nun vor allem um das Merchandising kümmern.

Es passt, dass Schumacher seine Umgebung noch stärker nach seinen Bedürfnissen gestaltet. Er reist nun mal gern mit Entourage. Sabine Kehm hat den Privatmenschen Schumacher mal so charakterisiert: "Nachdenklich, herzlich, witzig, der typische Rheinländer - aber nur, wenn er sich in seinem Umfeld sicher fühlt." Diese Sicherheit kann sie ihm offenbar geben.

Mehr von Westdeutsche Zeitung