Aktionstag: Rund 130 000 Kinder nehmen an Girls' und Boys'Day teil

Aktionstag : Rund 130 000 Kinder nehmen an Girls' und Boys'Day teil

Am Girls'Day und Boys'Day können Mädchen und Jungen vermeintlich typische Berufe des anderen Geschlechts kennenlernen. Rund 130 000 Kinder nahmen an dem Aktionstag teil.

An den Aktionstagen Girls'Day und Boys'Day haben am Donnerstag nach Angaben des Familienministeriums rund 130 000 Mädchen und Jungen teilgenommen. Dabei konnten sie in Unternehmen vermeintlich typische Berufe des anderen Geschlechts kennenlernen. „Die Aktionstage sind wichtig, damit Klischees auch in der Arbeitswelt abgebaut werden oder sogar verschwinden“, sagte Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) in Berlin.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) erklärte, dass zum Beispiel in Deutschland nur jedes dritte Unternehmen von einer Frau gegründet werde. „Ich finde es daher wichtig, Mädchen bereits frühzeitig zu ermutigen, eigene Ideen für Wirtschaft und Gesellschaft zu entwickeln und diese auch umzusetzen“, sagte der Minister laut einer Mitteilung in Berlin.

Giffey besuchte zu dem bundesweiten Aktionstag Schüler, die für einen Tag in einem Berliner Krankenhaus arbeiten. Außerdem traf sie Schülerinnen in einem technischen Betrieb. Bereits seit 2001 gibt es den Girls'Day. Seit 2011 gibt es analog dazu den bundesweiten Boys'Day, bei dem Jungen vermeintliche Frauenberufe kennenlernen sollen.

(dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung