Rheinschwimmer Fath erreicht Bonn

Rheinschwimmer Fath erreicht Bonn

Bonn (dpa/lnw) - Rheinschwimmer Andreas Fath ist am Freitag in Bonn angekommen. Am Morgen hatte er sich von Neuwied in Rheinland-Pfalz auf den Weg in die ehemalige Bundeshauptstadt gemacht. Um 16 Uhr kam er in der Bonner Rheinaue, in der Nähe des ehemaligen Regierungsviertels, an.

Für die 49 Kilometer brauchte Fath knapp fünf Stunden. In Bad Honnef legte er zwischendurch eine kurze Pause von 20 Minuten ein.

Auf der Hälfte des 49 Kilometer langen Abschnitts liegt die Landesgrenze zwischen Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Als nächstes Etappenziel peilt Fath an diesem Samstag Köln an. Bisher liegt der Sportler bei seiner Rheintour von der Quelle bis zur Mündung genau im Zeitplan, obwohl ihm Wind und Regenwetter zu schaffen machten.

Am 24. August will er die Mündung des Rheins im niederländischen Hoek van Holland erreichen. Seit dem Start Ende Juli am schweizerischen Tomasee hat Fath bereits mehr als 800 der 1231 Kilometer langen Strecke bewältigt. Fath ist Professor an der Hochschule Furtwangen und will mit seiner Tour Sponsoren für ein neues Wasseranalyse-Gerät gewinnen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung