Qantas-Jumbo muss nach Triebwerksexplosion umdrehen

Qantas-Jumbo muss nach Triebwerksexplosion umdrehen

Sydney. Nach einer Triebwerksexplosion ist ein Jumbojet der Qantas Airways mit 230 Menschen an Bord am Dienstag in San Francisco notgelandet.

Wie die australische Fluglinie am Mittwoch mitteilte, war die Boeing 747-400 nur 45 Minuten zuvor in der kalifornischen Stadt in Richtung Sydney gestartet, als eines der vier Triebwerke explodiert sei.

Dabei hätten Trümmerstücke ein Loch in das Triebwerksgehäuse geschlagen. Der Pilot sei sofort umgedreht und sicher in San Francisco gelandet. Niemand an Bord sei verletzt worden.