1. Panorama

Polizisten in Panama unterhalten Einwohner mit Songs

Während Corona-Sperre : Polizisten in Panama unterhalten Einwohner mit Songs

Polizisten in Panama-Stadt haben wegen des Coronavirus unter Ausgangssperre stehende Einwohner mit musikalischen Darbietungen unterhalten.

Die Beamten gaben am Sonntag in der Hauptstadt von Panama Songs der legendären britischen Rockband Queen, der panamaischen Salsa-Größe Rubén Blades und des argentinischen Popsängers Diego Torres zum Besten. Während ihres 20-minütigen Auftritts behielten sie ihre Uniformen, Atemschutzmasken und Handschuhe an.

Die Polizisten sangen unter anderem "We are the Champions" von Queen, "Amor y control" von Blades und "Color esperanza" von Torres. Einwohner tanzten auf ihren Balkonen dazu, manche von ihnen schwenkten panamaische Fahnen.

Künftig werde die Polizei an jedem Wochenende solche Konzerte geben, bis die Corona-Krise in Panama vorbei sei, sagte Polizeichef Felipe Cruz der Nachrichtenagentur AFP. Die Polizei wolle der Bevölkerung damit "etwas Glück, Freude, Hoffnung und Glauben" bringen.

In dem zentralamerikanischen Land ist die Ausgangssperre an den Sonntagen besonders rigide. An den übrigen Wochentagen ist das Verlassen der Häuser unter bestimmten Einschränkungen weiterhin erlaubt. Dabei gilt Geschlechtertrennung: Männer und Frauen dürfen also nur an unterschiedlichen Tagen hinaus. Am Sonntag aber müssen sowohl Männer als auch Frauen zuhause bleiben.

In Panama wurden bis Sonntag etwa 3400 Fälle von Infektionen mit dem neuartigen Virus gezählt. Mindestens 87 Menschen starben dort an der von dem Erreger ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19.

dja

(AFP)