Nach Testspiel: Polizei stoppt Massenschlägerei zwischen Fußballfans

Nach Testspiel: Polizei stoppt Massenschlägerei zwischen Fußballfans

Im Anschluss an ein Testspiel von Bayer 04 Leverkusen haben sich etwa 70 Anhänger geprügelt. Einige waren als "Problemfans" bekannt.

Leverkusen. Im Anschluss an das Testspiel zwischen Bayer 04 Leverkusen und Preußen Münster ist es laut Polizeiangaben zu einer massiven Schlägerei zwischen 70 gewalttätigen Fußballfans der beiden Vereine gekommen.

Etwa 30 Leverkusener Anhänger, die die Beamten als Problemfans bezeichnen, sind nach der Partie auf eine Gruppe Münsteraner Fans losgegangen, teilt die Polizei mit. Um die Kontrahenten zu trennen, setzten die Polizeibeamten unter anderem Pfefferspray ein und forderten Verstärkung an.

Anschließend ließen die Leverkusener Fans von der Münsteraner Gruppe ab und flüchteten in unterschiedliche Richtungen. Bei der anschließenden Kontrolle und Durchsuchung der Gastanhänger und ihrer Fahrzeuge stellte die Polizei unter anderem pyrotechnische Gegenstände sicher.

Die Beamten stellten Strafanzeigen wegen Landfriedensbruch und gefährlicher Körperverletzung sowie Verstößen gegen das Sprengstoff- und Versammlungsgesetz. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung