Solingen: Polizei durchsucht Reichsbürger: 20.000 Schuss und 25 Schusswaffen

Solingen : Polizei durchsucht Reichsbürger: 20.000 Schuss und 25 Schusswaffen

Solingen. Die Polizei hat am Mittwoch zwei Reichsbürgern Waffen weggenommen. Die beiden Solinger besaßen unter anderem zwölf Langwaffen, neun Kurzwaffen, drei Luftdruckwaffen, eine Halbautomatikwaffe.

Außerdem stellten die Ermittler 20.000 Schuss sichern. An dem Einsatz waren 80 Beamte, darunter auch SEK-Polizisten im Einsatz.

Laut Polizeibericht sind die beiden Männer Inhaber von Waffenbesitzkarten und als Sportschützen aktiv. Da sie sich zum Reichsbürgertum bekennen und die Gesetze der Bundesrepublik nicht anerkennen, zweifelte die Polizei an, dass die beiden Männer geeignet seien, Waffen zu tragen. Dieser Ansicht folgte die Staatsanwaltschaft. Weil die Reichsbürger nicht auf Briefe reagierten, beschloss der Staatsschutz, den Männern einen Hausbesuch abzustatten.

Zusammen mit dem SEK und Bereitschaftspolizisten wurden die beiden Wohnungen in der Innenstadt und Aufderhöhe durchsucht. Die Polizei fanden zwölf Langwaffen, neun Kurzwaffen, drei Luftdruckwaffen, eine Halbautomatikwaffe sowie mehrere erlaubnisfreie Waffen (Speer, Machete, Gaspistolen, Messer, Dolche, Pfefferspray), über 20.000 Schuss Munition und zahlreiches Zubehör zum Fertigen weiterer Munition beschlagnahmt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung