Erdogan in Berlin Panne vor Erdogan-Besuch: Polizei „verliert“ Streifenwagen

Berlin · Vor dem Staatsbesuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan ist der Berliner Polizei ein Streifenwagen abhanden gekommen. Das löst Besorgnis aus.

 In der Hauptstadt sind zahlreiche Polizisten im Einsatz.

In der Hauptstadt sind zahlreiche Polizisten im Einsatz.

Foto: dpa/Arne Immanuel Bänsch

Vor dem Staatsbesuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan ist der Berliner Polizei ein Streifenwagen abhanden gekommen. Wie der "Tagesspiegel" berichtete, wurden alle Polizeidienststellen am Donnerstag per Mail über das vermisste Fahrzeug informiert, der Betreff laute: "In Verlust geratener Funkstreifenwagen."

Der Wagen stand dem Bericht zufolge in der Zentralwerkstatt für alle Streifenwagen der Berliner Polizei im Stadtteil Kreuzberg. Von dort sei er am vergangenen Samstag spurlos verschwunden - mitsamt Fahrzeugpapieren.

Die Tankkarte und die Transponderkarte, die Zugang durch die Zufahrtstore der Polizeidienststellen verschafft, seien gesperrt worden.

Erdogan in Deutschland - Der Besuch in Bildern
25 Bilder

Erdogan in Deutschland - Der Besuch in Bildern

25 Bilder
Foto: dpa/Kay Nietfeld

Der Staatsbesuch Erdogans findet unter massiven Sicherheitsvorkehrungen statt, der türkische Präsident traf am Donnerstag in Berlin ein. Am Freitagmorgen wird er von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit militärischen Ehren im Schloss Bellevue empfangen. Am Freitagmittag ist ein erstes Treffen Erdogans mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) geplant.

In den Polizeirevieren habe das Verschwinden des Streifenwagens größte Sorge ausgelöst, berichtete der "Tagesspiegel" unter Berufung auf Beamte. Es sei nicht auszudenken, was Kriminelle oder gar Terroristen mit einem gestohlenen Funkwagen alles anstellen könnten.

(AFP)