Österreichische Schauspielerin Elfriede Ott gestorben

Große Persönlichkeit : Österreichische Schauspielerin Elfriede Ott gestorben

Die österreichische Schauspielerin Elfriede Ott ist am Mittwoch gestorben. Sie stand 70 Jahre auf der Bühne, spielte 60 Jahre lang Soloprogramme und ebenso lange TV-Rollen.

Die österreichische Schauspielerin Elfriede Ott ist im Alter von 94 Jahren gestorben. Das teilte das Wiener Theater in der Josefstadt am Mittwoch mit. Ott war dort Ehrenmitglied und seit 2009 Doyenne. „Mit Elfriede Ott geht eine große Persönlichkeit von uns, schauspielerisch wie menschlich“, sagte der Künstlerische Direktor des Theaters, Herbert Föttinger, laut Mitteilung.

Elfriede Ott stand 70 Jahre auf der Bühne, spielte 60 Jahre lang Soloprogramme und ebenso lange TV-Rollen. Sie galt in Österreich als eine der beliebtesten und vielseitigsten Schauspielerinnen. Ott debütierte 1944 am Wiener Burgtheater, fand ihre künstlerische Heimat aber ab 1958 im Theater in der Josefstadt. Zum letzten Mal war sie dort am 9. Januar 2011 zu sehen. Ab der 1950er Jahre machte sie zudem als Kabarettistin von sich reden. 1985 gründete Ott die Schauspielabteilung des Wiener Konservatoriums und leitete sie bis 2004. Geschwächt von einigen körperlichen Gebrechen gab Ott 2013 ihren endgültigen Abschied von der Bühne bekannt.

(dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung