Norbert Lammert: Der Witzige

Norbert Lammert: Der Witzige

Norbert Lammert, seines Zeichens Bundestagspräsident, ist berühmt für seine Witze. Dass der CDU-Politiker sogar als Unterhaltungskünstler Potenzial hat, stellte der Bochumer bei der Wahl des Bundespräsidenten unter Beweis.

Neun Stunden lang scherzte er sich durch den Wahlkrimi.

Die Pause vor der ersten Abstimmung nutzte der 61-Jährige dazu, an die Panne bei der Wahl Horst Köhlers im Mai 2009 zu erinnern. Damals waren schon vor der Bekanntgabe des Ergebnisses Blumen hereingebracht worden und Musiker eingezogen.

"Sofern Fraktionen oder Einzelne Blumengebinde bereit gelegt haben, rege ich an, diese erst nach Verkündigung des Wahlergebnisses in den Saal zu bringen", mahnte er und versprach, sich um den "rechtzeitigen Auftritt der Bläser" kümmern zu wollen.

Nach dem ersten Wahlgang riet Lammert den Anwesenden, die Zeit mit einem Ausflug zum Wannsee zu verkürzen. Noch einen Wahlgang später eröffnete er das Büfett: "Ich hoffe, dass Sie bei der Befriedigung Ihrer kulinarischen Bedürfnisse nicht Ihre Stimmabgabe aus dem Auge verlieren."

Auch sein Abschlusssatz reizte zum Schmunzeln: "Sie können alle sagen, Sie sind dabei gewesen."