Newcastle: Brexiteer Nigel Farage mit Milchshake attackiert

Europawahl : Brexiteer Nigel Farage mit Milchshake attackiert - Das sagt der Angreifer

Medienberichten zufolge ist der Ex-Chef der UK Independene Party Nigel Farage auf einer Wahlkampfveranstaltung mit einem Milchshake beworfen worden. Geschmack: Banane und Salz-Karamel.

Vor dem Hintergrund der Europawahl vom 23. bis 26. Mai sollte Nigel Farage am Montag (20.05.) eine kurze Rede im britischen Newcastle halten, als er plötzlich Opfer eines Milchshake-Angriffs wurde.

Auf einem Video von „ChronicleLive“ ist Farage zu sehen, wie er von Sicherheitskräften und unter dem Gelächter einiger Menschen begleitet wird.

Berichten der „BBC“ zufolge sei ein 32-Jähriger bereits kurz nach dem Angriff festgenommen worden. Bei der Tatwaffe habe es sich zudem um einen £5.25 Five Guys Bananen und Salz-Karamel-Milchshake gehandelt. Der 32-Jährige habe wohl nicht gewusst, dass Farage in der Stadt ist und es als einmalige Chance gesehen, ("I didn't know he [Mr Farage] was in town, I thought this is my only chance“) berichtet der Nachrichtensender weiter.

Auch andere Politiker, wie etwa Tommy Robinson, die sich für den Brexit ausprechen seien bereits Opfer ähnlicher Angriffe geworden. Daher sei einem McDonald’s im Rahmen einer Wahlkampfveranstaltung der Verkauf von Milchshakes und Eis verboten worden, heißt es in einem Bericht der britischen „Sun“.

Politisch steht Farage für einen harten Brexit ohne ein Abkommen mit der EU. Laut einer Umfrage der Zeitung „The Observer“ kommt seine Brexit-Partei derzeit auf Zustimmungswerte von 34 Prozent und läge damit vorne.

(mars)
Mehr von Westdeutsche Zeitung