1. Panorama

Monopoly: Düsseldorf spielt mit

Monopoly: Düsseldorf spielt mit

Städte aus NRW sind in der neuen Version des Brettspiels gut vertreten. Statt der Straßennamen sind die Wahrzeichen der Städte zu sehen.

Düsseldorf. Der Kölner wie der Aachener Dom sind dabei, auch Münsters Prinzipalmarkt: Fünf NRW-Städte mit ihren markanten Sehenswürdigkeiten haben den Sprung aufs Spielbrett der geplanten neuen "Monopoly"- Deutschlandausgabe geschafft. Wie der hessische Hasbro-Verlag gestern mitteilte, hatten mehr als eine Million Internetwähler aus 41 deutschen Städten insgesamt 22 ausgewählt.

Seit Mitte Januar hatten die 41 Städte bei der Internet-Wahl um die begehrtesten Positionen in der neuen Ausgabe gerungen. Die am häufigsten angeklickte Stadt soll das begehrteste Spielfeld markieren - anstatt der bisher üblichen "Schlossallee".

Jede Stadt wird mit einem ihrer Wahrzeichen abgebildet, über das die Internetbenutzer ebenfalls abgestimmt haben. Neben den NRW-Städten sind unter anderem dabei das Brandenburger Tor in Berlin, die Skyline in Frankfurt am Main, der Hamburger Hafen und das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig. lnw