1. Panorama

Missbrauch in Solingen: 20-Jähriger gesteht Tat

Missbrauch in Solingen: 20-Jähriger gesteht Tat

Solingen. Ein 20-jähriger Mann hat am Freitagmorgen gestanden, am Dienstagmittag ein 11-jähriges Mädchen in der elterlichen Wohnung an der Eifelstraße in Merscheid überfallen und sexuell missbraucht zu haben.

Das haben Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei am Freitagvormittag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz im Wuppertaler Polizeipräsidium mitgeteilt.

Die sechsköpfige Einsatzkommission "Eifel" war dem jungen Mann aufgrund von Zeugenaussagen auf die Schliche gekommen. Außerdem hatten Spürhunde seine Fährte bis zu einem Discountmarkt an der Merscheider Straße verfolgt. Dort wiederum halten sich häufig Verkäufer von Obdachlosenzeitungen aus dem Ruhrgebiet auf.

Aufgrund dieser Indizien konnten Beamte den bislang polizeilich noch nicht in Erscheinung getretenen Rumänen am Freitagmorgen um 1.50 Uhr in einer Wohnung in Duisburg festnehmen, in der er sich mit drei weiteren Männern aufhielt. Er leistete keinen Widerstand und legte auf der Fahrt nach Wuppertal ungefragt ein komplettes Geständnis ab.