1. Panorama

Massenkarambolage auf der A 45

Massenkarambolage auf der A 45

Retter kommen nur schwer durch. Flughafen lahmgelegt.

Frankfurt. In dichtem Schneetreiben sind in Mittelhessen mehrere Dutzend Autos und Lastwagen zusammengestoßen. Menschen kamen auf der Autobahn 45 nahe Münzenberg am Dienstag nicht ums Leben. Es wurden jedoch zahlreiche Autofahrer verletzt. Die Polizei sprach zunächst von einer Massenkarambolage, allerdings scheint es sich vor allem um eine Serie von mehreren schweren, einzelnen Unfällen zu handeln. Die Autobahn glich einem Trümmerfeld.

In ersten Schätzungen ging die Polizei von mehr als 100 beteiligten Wagen aus. Für die Rettungskräfte war es schwer, zu den Autofahrern durchzukommen, viele Sanitäter waren zu Fuß zu den Autowracks unterwegs. „Bei den Patienten waren wir schnell. Das Material herbeizuschaffen, war dagegen schwieriger“, sagte der leitende Notarzt am Unfallort.

Schneefälle und starker Wind legten auch den Frankfurter Flughafen lahm und führten zu mehreren Hundert Flugausfällen. Am größten deutschen Flughafen waren am Vormittag alle Lande- und Startbahnen gesperrt, erst am Nachmittag konnten einige wenige Maschinen von einer Landebahn abheben.

Am Nachmittag wurden sämtliche Deutschland- und Europaflüge gestrichen, der Flughafen stellte Feldbetten auf. Das Langstreckenprogramm sollte weitgehend stattfinden, erklärte eine Sprecherin am Abend. Auch für Mittwoch sei mit weiteren Verspätungen und Ausfällen zu rechnen, teilte der Flughafen mit. Die Passagiere wurden gebeten, sich über die Internet-Seiten der Fluggesellschaft zu informieren. Red