Meinung: Martinsbrauch gehört dazu

Meinung : Martinsbrauch gehört dazu

Der Karneval und das Schützenwesen gehören dazu, aber auch der Tango, die französische Küche und das Hebammenwesen sind als immaterielles Kulturerbe bei der Unesco gelistet. Es passt, dass auch die Martinsfreunde aus Brüggen und Kempen diesen Titel reklamieren.

Sankt Martin, der im Schein der Laternen seinen Mantel mit einem frierenden Bettler teilt, dürfte der Lieblingsheilige vieler Kinder sein. Er ist leuchtendes Beispiel für Bodenhaftung und Barmherzigkeit — und ein starker Gegenpol zur Halloween-Konkurrenz. Den Martinsbrauch gilt es zu erhalten. Es geht nicht ums Geld, sondern um Anerkennung — auch für die Ehrenamtler. Und so werden wieder neue Diskussionen angestoßen.