Luke Skywalker Mark Hamill hat Flugangst

Berlin (dpa) - Als „Star Wars“-Held Luke Skywalker zerstörte er mit seinem Raumschiff den Todesstern, im richtigen Leben hat Schauspieler Mark Hamill (65) dagegen Angst vorm Fliegen.

Luke Skywalker: Mark Hamill hat Flugangst
Foto: dpa

„Luke“ sei eine sehr idealisierte Figur, er sei ihm nicht sehr ähnlich, sagte Hamill bei einem Besuch der Redaktion von „Bild.de“ in Berlin. Er selbst habe Flugangst - und außerhalb von Filmen noch nie eine Schusswaffe benutzt, fuhr Hamill fort.

Deswegen fürchte er sich auch vor Anrufen des Schauspielerkollegen Harrison Ford (75). Der Hobby-Pilot sage dann nämlich unter Umständen: „Hey Junge, lass uns fliegen gehen.“ Dabei fliege er nicht mal mit professionellen Piloten besonders gerne, erklärte Hamill.

Ford, der in den „Star Wars“-Filmen den Schmuggler Han Solo spielt, war 2015 mit einem Kleinflugzeug abgestürzt und dabei verletzt worden. Der Kollege sei aber „unverwüstlich“, versicherte Hamill.